Firmen & Institutionen

Sie suchen ein passendes Rahmenprogramm für Ihre Veranstaltung und Sie wünschen sich eine Alternative zum Schloss Sanssouci? Wie wäre es mit einer Führung durch Potsdams romantischen Norden?

Russische Seele im fremden Preußen
Ab 1826 wurde im Auftrag des Königs ein Dorf mit Bauten im Stil russischer Blockhäuser angelegt, in denen russische Sänger wohnten, die mit ihrem Gesang der Erbauung des Königs dienten. Dieses Ensemble mit der russisch-orthodoxen Kirche auf dem nahen Kapellenberg, seit 1999 Teil der Welterbeliste, ist Auftakt einer Führung im Norden Potsdams. Anschließend führen wir Sie zum imposanten Belvedere auf dem Pfingstberg und in die Verbotene Stadt.

Oder wie wäre es mit italienischen Impressionen?

Ein König und seine Liebe zur Architektur
Friedrich Wilhelm IV., von Jugend an fasziniert von Italiens Baukunst, schuf sich in Zusammenarbeit mit dem Baumeister Schinkel und dem Gartenarchitekten Lenne’ ein italienisch anmutendes Schloss. Der Besuch ist ein Muß für jeden Liebhaber der Epoche. Der sich anschließende Spaziergang führt Sie in die Römischen Bäder, zum Orangerieschloss und in das Krongut Bornstedt.